Es muss nicht Glasfaser sein, ein Hoch auf unser TV Kupferkabel!

Nach der Modernisierung sind in Ziefen bis zu 500 Mbit/s ab der Fernsehsteckdose möglich und das auch noch beim Anbieter Ihrer Wahl; Breitband.ch oder UPC Cablecom.

 

Sie brauchen keine Änderung an ihrer Hausinstallation, es muss kein Glasfaser installiert werden. Nutzen Sie die TV/Radio-Steckdose die jetzt bereits in Ihrem Haus installiert ist.

 

Welche Bandbreite ist denn die Optimale? Ist ein Glasfaseranschluss wirklich nötig?

Was nützt ein Glasfaseranschluss wenn danach nur ein Abo mit 50 Mbit/s aufgeschaltet wird?

 

Der Test

Was ist alles möglich mit einem Anschluss übers TV Kabelnetz mit einer Geschwindigkeit von 250 Mbit/s. Das wollte ich wissen und habe daher zuhause folgenden Test durchgeführt:

 

An einem einem Sonntagnachmittag über eine Dauer von 30min:

  • 4x Netflix Stream in Full HD

  • 1x Zattoo Live TV Stream in Full HD

  • 1x Spotify Musikstream in höchster Qualität

  • 1x TV Programm SRF1 in HD (Digital TV DVB-C)

  • 1x Download 4.7GB File

  • 1x Telefongespräch

  • normales Surfen

 

Der Anschluss war durchschnittlich zu 60% ausgelastet. Bei dem Download zu 100%. Es kam zu keinerlei Störungen im TV, Zattoo, Netflix oder Spotify Programm. Ebenso fühlte sich das Surfen auch normal und flüssig an.

 

Fazit

Ein Internetzugang übers Kabelnetz mit einer Geschwindigkeit von 250 Mbit/s bietet mehr als genug Durchsatz für eine sehr Internet-aktive Familie.

Werden gleichzeitig keine mehreren Netflix oder Zattoo Streams benötigt, ist sogar ein 50Mbit/s Anschluss mehr als ausreichend.

 

Ein Glasfaseranschluss ist eine feine Sache, nur hat der durchschnittlich surfende Kunde keinen echten Mehrwert davon. Meistens sind diese Abos aber dann doch noch etwas teurer als vergleichbare Abos von Breitband.ch oder UPC Cablecom.